Thomas Kutschaty, MdL

Landtagsbüro

Platz des Landtags 1

40221 Düsseldorf
0211 8842666

Thomas Kutschaty wurde am 12. Juni 1968 in Essen geboren. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

Politischer Werdegang

  • 1986 Eintritt in die SPD
  • 1987 Sprecher der Jungsozialisten im Stadtbezirk Borbeck
  • 1988-1990 Mitglied im Juso-Unterbezirksvorstand
  • seit 1987 Mitglied im Vorstand des SPD-Ortsvereins Essen-Borbeck
  • seit 1994 Vorsitzender im Ortsverein Borbeck
  • 1989-1999 Mitglied der Bezirksvertretung IV im Stadtbezirk Borbeck
  • 1999 Mitglied im Rat der Stadt Essen
  • 1999-2004 Sachkundiger Bürger im Ausschuss für Stadtentwicklung und Stadtplanung im Rat der Satdt Essen
  • 2008-2016 Stv. Vorsitzender der SPD Essen
  • Seit 2016 Vorsitzender der SPD Essen
  • seit 2005 Mitglied des Landtages NRW, direkt gewählt im Wahlkreis 65 (Essen I – Mülheim II)
  • seit April 2018 Vorsitzender der SPD-Fraktion im Landtag NRW
  • von 2010 bis 2017 Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen

Ausbildung und beruflicher Werdegang

Nach dem Abitur am Gymnasium Borbeck 1987 und dem Zivildienst begann er 1989 das Studium der Rechtswissenschaften an der Ruhr-Universität Bochum. Das erste juristische Staatsexamen machte er 1995, das zweite Staatsexamen 1997. Seit 1997 ist er zugelassener Rechtsanwalt. Von 2010 bis 2017 ruhte diese Zulassung aufgrund seiner Berufung zum Justizminister des Landes Nordrhein-Westfalen.

Ehrenämter und Mitgliedschaften

Neben Mitgliedschaften vielen Vereinen und Verbänden, engagiert sich Thomas Kutschaty in folgenden Vereinen ehrenamtlich in besonderem Maße:

  • Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Landesverband Nordrhein-Westfalen (Vorsitzender)
  • Bergbaukolonie Schönebeck e.V. (Mitglied im Vorstand)
  • Deutscher Kinderschutzbund Ortsverein Essen e.V. (Mitglied im Kuratorium)
  • Förderverein Nordrhein-Westfalen-Stiftung Naturschutz, Heimat- und Kulturpflege e.V. (Mitglied im Kuratorium)